Der aktuelle Spendenstand liegt bei 4.898,00€
23.08.2020
Felix ist heute um 14 Uhr am Dom in Köln angekommen! Begrüßt wurde er durch viele Freunde und Familienangehörige, die mit Bannern, Jubel und lauter Musik auf ihn warteten. Durch die Aktion wurden auch noch viele umstehende Passanten auf uns aufmerksam, die ebenfalls kleinere Beträge spendeten.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren Schröder und Partner, sowie Christoph Standare von der LBS. Ohne sie wäre diese Aktion nicht durchführbar gewesen. Natürlich danken wir auch jedem Einzelnen, der sich diese paar Minuten Zeit genommen hat um für saubere Meere zu spenden.

Felix kann sich nun erst einmal ruhigen Gewissens von den Strapazen erholen. Es kann selbstverständlich noch ein paar Wochen weiter gespendet werden.

Vielen Dank an Alle!
Felix & Jenny



19.08.2020
Nach einem kleinen Abstecher in Frankreich ist Felix nun wieder zurück in Deutschland. "Es fühlt sich komisch an, dass die Reise schon so bald endet", sagt er. Am Sonntagmittag will er am Kölner Dom ankommen und freut sich bereits auf Freunde und Familie. Bis dahin ist die Strecke flach und meistens gut ausgebaut. Und ganz nebenbei haben wir die 4.000 Euro-Marke geknackt! Eine super Leistung wie wir finden - aber da geht noch was! 
16.08.2020
Die Alpen sind geschafft! Gestern ist Felix von Italien über den Splügenpass in die Schweiz gefahren. Mittlerweile hat er schon über 1000 km und unfassbare 11.402 Höhenmeter hinter sich gebracht. Auf seiner Strecke fasziniert ihn immer wieder die Gastfreundlichkeit der Leute, die ihm eine Schlafgelegenheit bieten oder auch nur eine warme Dusche. Das alles hilft dabei unser Ziel zu erreichen, so viele Spenden wie möglich für einen sauberen Planeten zu sammeln. 
Nach einem verdienten Pausentag geht es morgen 160 km weiter in Richtung Frankreich.
11.08.2020
Über Genua ging es nach Pavia und schließlich zum Lago di Como. Eine Strecke voller Strapazen, verlorenen Sonnenbrillen, geplatzten Reifen und Schlaglöchern. Aber all das hat sich mal wieder gelohnt! Denn es sind mittlerweile ganze 3000 Euro Spendengelder zusammen gekommen. 
Felix übernachtet heute und morgen auf einem Campingplatz am Lago di Como, bevor es an Tag 12 weiter zur Schweizer Grenze geht.
06.08.2020
Auf seiner vierten Tagesetappe legte Felix mit 147km noch einmal ordentlich nach. Die Route führte ihn vom hübschen San Gimignano am schiefen Turm von Pisa vorbei bis nach La Spezia am Mittelmeer. Nach den Strapazen des Tages gestaltete sich zusätzlich die Suche nach einem Schlafplatz schwierig, endete jedoch an einer ruhigen Stelle am Berg mit dem Luxus eines Wasseranschlusses. Nun dürfen sich die Beine beim Wandern durch den Nationalpark Cinque Terre erholen, bevor es am Sonntag weiter in Richtung Heimat geht.

Zum nächsten Interview von Radio Lippe geht's hier lang:

04.08.2020
Nach den ersten 210km mit 2.755 Höhenmetern auf größtenteils nicht ausgebauten Straßen, waren alle Packtaschen inkl. Fahrrad komplett verdreckt. Deswegen hat Felix heute einen Ruhetag eingelegt um alle Sachen reinigen zu können und sich selbst zu regenerieren. Ab morgen geht es dann per Vollgas über San Gimignano Richtung Pisa.
02.08.2020
Der Start der Radtour ist erfolgt! Heute ist Felix vom Kolosseum in Rom losgefahren in Richtung Heimat. Bereits an seinem ersten Tag hat er 125km zurück gelegt und ist nun am Lago di Bolsena angekommen. Die Strecke bis dorthin war wider erwartend uneben und voller Schotter. Dadurch dauerte die erste Etappe insgesamt 10 Stunden (davon 6 Stunden Fahrtzeit). Das ganze natürlich bei 37 Grad. Das Lager für die Nacht wird er an einem Strand Abschnitt am See aufschlagen und sich für die nächste Etappe am Morgen vorbereiten.
30.07.2020
Das Warten hat ein Ende, denn heute startet Felix mit dem Bus nach Rom. Nach zwei Tagen in der Stadt Rom wird er sich am Sonntagmorgen auf die erste Etappe begeben und als Tagesziel den Lago di Bolsena ansteuern. Voller Motivation durch die großartige Unterstützung von Radio Lippe, der Lippischen Landeszeitung und der Umweltorganisation One Earth - One Ocean, freut sich Felix darauf endlich in die Pedalen treten zu können. Für tägliche Updates folgt unserem Instagram-Kanal @vonromzumdom.

Zum Interview mit Radio Lippe:
https://www.radiolippe.de/on-air/studioblog.html?tx_news_pi1%5Bnews%5D=215850&cHash=04f8b29198e78b01937ad2a306c6bec0


19.07.2020
Mit großer Freude dürfen wir verkünden, dass unser Projekt "Von Rom zum Dom" wieder aufgenommen wird und es schon Ende Juli los geht! Die Corona-Lage in den zu durchquerenden Ländern Italien, Schweiz, Frankreich und Deutschland hat sich wieder soweit beruhigt, dass die Durchführung der Spendenradtour nicht mehr gefährdet scheint.
Jedoch hat sich auch unsere Situation in der Zwischenzeit verändert und aus der einst geplanten Reise zu zweit muss nun notgedrungen eine Solo-Tour werden. Denn Jenny konnte trotz der angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt ins Berufsleben zurückfinden und hat nun nicht die Möglichkeit für den entsprechenden Zeitraum beurlaubt zu werden. Trotzdem haben wir uns entschieden die Spendenradtour zeitnah allein von Felix durchführen zu lassen, um uns die Planungsunsicherheit für das Jahr 2021 zu ersparen und die Umweltorganisation One Earth - One Ocean e.V. noch in diesem Jahr mit unseren gesammelten Spendengeldern zu unterstützen.
Die letzten Spendeneingänge liegen schon eine ganze Weile zurück, daher scheut euch nicht noch einmal in einen sauberen Planeten zu investieren. Wir freuen uns über jeden schmalen Euro, der dieses Projekt unterstützt!

10.03.2020
Aufgrund der derzeitigen Situation in Italien bezüglich des Coronavirus, sehen wir uns schweren Herzens dazu gezwungen, die Spendenradtour bis auf Weiteres abzusagen.
Ganz Italien wird zur Zeit abgeriegelt, sodass die Ein- und Ausreise ohne zwingenden Grund nicht möglich ist. Wir bedauern diese Entscheidung treffen zu müssen und hoffen auf Verständnis unserer Sponsoren, Spender und Unterstützer. Das Jahr 2020 ist jedoch noch lang und wir versuchen einen neuen Termin für die Radtour zu finden, sobald sich die Situation entspannt hat.
Die bereits erhaltenen Spenden für die Umwelt sind bei der Organisation
One Earth - One Ocean natürlich trotzdem sehr gut angelegt
.
Es kann auch weiterhin gespendet werden unter: www.betterplace.org/f33816
Wir bitten vielmals um Entschuldigung und Verständnis!
Vielen Dank,
Jennifer Krist & Felix Varga

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

21.02.2020
Um die benötigte Ausrüstung für die Spendenradtour zu finanzieren, haben wir in den vergangenen Wochen nach Unterstützern gesucht. Und schließlich sind wir fündig geworden und konnten zwei Sponsoren für unsere Spendenaktion gewinnen. Einen herzlichen Dank an die Geschäftsleitung des Bielefelder Ingenieurbüros Schröder & Partner, sowie an Christoph Standare, Gebietsleiter der LBS Minden-Lübbecke, für ihre großzügigen Beiträge. Durch ihre Hilfe können wir uns gut und sicher für den langen Weg durch Italien, die Alpen und entlang des Rheins ausrüsten, um die Spendenaktion zu einem größtmöglichen Erfolg zu bringen!

Nähere Informationen zu unseren großartigen Sponsoren findest du hier:
Schröder & Partner
LBS Minden-Lübbecke, auch auf Facebook
31.01.2020
Bei einem spontanen Beach Cleanup am Mandvi Beach in Ratnagiri (Indien) wurden einige Bürger auf uns aufmerksam und fragten uns nach Sinn und Zweck unserer Taten. Wir erklärten Ihnen welche Gefahren der herumliegende Müll für Straßenhunde, Seevögel und Meerestiere birgt und warum auch die Menschen unter der offensichtlichen Umweltbelastung zu leiden haben. Sie hörten verständnisvoll zu und kontaktierten einen lokalen Fernsehsender, der anschließend einen Beitrag über unsere Reinigungsaktion drehte. Am nächsten Tag waren wir vom Bezirksvorsteher eingeladen, der mit uns weitere Schritte besprechen wollte, um Ratnagiri's Strände sauber zu halten. Es werden neue Mülleimer aufgestellt und ein Reinigungsteam soll regelmäßig den Strand von Müll befreien. Anschließend wurden wir vom Rotary Club Ratnagiri für unser Engagement geehrt.
Wir sind sehr stolz auf die positiven Auswirkungen unserer Strandreinigung. Ein weiterer wichtiger Schritt für einen sauberen Planeten.
Den Fernsehbeitrag gibt's hier: https://youtu.be/bFaHHEX-Rng
23.01.2020
Der erste Meilenstein ist erreicht!
Nach 28 Spenden wurden die ersten 1.000€ geknackt. Außerdem haben bereits die Lippische Landeszeitung, das Extra-Blatt Troisdorf und der General Anzeiger Bonn über unser Vorhaben berichtet. Während der Spendenradtour wird Radio Lippe eine begleitende Berichterstattung durchführen. Vielen Dank an alle Spender und die großartige Unterstützung durch die Lokalmedien unserer Heimatorte.
 
Die nachfolgenden Links führen zu den einzelnen Artikeln:
Lippische Landeszeitung: https://bit.ly/3aA33Zh
Extra-Blatt Troisdorf: https://bit.ly/2RJUJgS
General Anzeiger Bonn: https://bit.ly/3axkVUx
Radio Lippe: www.radiolippe.de
14.01.2020
Noch 2 Monate bis zum Start unserer Spendenradtour!
Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an Kontakten zur Presse und haben schon dem General Anzeiger Rhein-Sieg und der Lippischen Landeszeitung ihre Fragen beantwortet. Weitere Gespräche sollen bald folgen. Außerdem suchen wir nach Unterstützern für Fahrräder und Equipment und haben auch dabei schon erste Anfragen an Hersteller verschickt. Du kennst jemanden, der uns bei unserem Vorhaben unterstützen möchte? Wir freuen uns auf deine Nachricht über unser Kontaktformular.
13.12.2019
Nach 2 Tagen sind bereits 400€ auf unserem Spendenkonto eingegangen!
Vielen Dank allen Spendern und Unterstützern! Weiter so!
Back to Top